Rezension zu Be with me von J.Lynn

Hallo ihr Lieben!

Heute kommt meine Rezension zum zweiten Teil der " Wait for You " Reihe: " Be with me " von J. Lynn!

    
 Titel: Be with me
Originaltitel: Be with me
   Autor: J. Lynn
   Verlag: Piper
   Seiten: 432
   Preis: 9,99
ISBN: 978-3-492-30573-0
Kaufen bei Amazon oder Piper

Inhalt:

Du bist bereit, alles zu riskieren. Aber bist du auch bereit, alles zu verlieren? Teresa Hamilton wollte immer nur eines: Tänzerin werden. Doch als ihr großer Traum nach einer Verletzung plötzlich in weite Ferne rückt, ist es Zeit für Plan B: ein College-Abschluss. Kurz darauf trifft sie am Campus nicht nur ihren großen Bruder Cam, sondern auch dessen besten Freund Jase – der Teresa einst den unglaublichsten Kuss gegeben hat, den die Welt je gesehen hat. Danach hat er allerdings kein Wort mehr mit ihr gesprochen, und auch jetzt will er ganz offensichtlich nichts mit ihr zu tun haben. Nur warum brennt sich sein Blick dann noch immer so tief in ihr Herz?

Meinung: 

Teresa, die kleine Schwester von Cam, kann nicht mehr aufhören an Jase zu denken, nachdem er sie vor einiger Zeit geküsst hat. Ihr hat der Kuss unglaublich viel bedeutet, ihm aber anscheinend nicht, wie sie später leider feststellen muss, da er sie nach dem Kuss gewissendlich zu ignorieren schien. Der Grund, warum Jase niemals etwas mit Teresa hätte anfangen können? Sie ist die kleine Schwester von seinem besten Freund, wie er es begründet. Nie hätte Tessa erwartet, dass das nicht der eigentliche Grund ist und das selbst der heißeste, charmanteste Kerl seine Geheimnisse hat.
Es war zwar schon etwas länger her, seit ich Wait for you gelesen habe, trotzdem kam ich sehr gut in die Geschichte rein und war schon äußerst gespannt, mehr über Cams kleine Schwester zu erfahren, die man schon etwas aus Wait for you kannte. Den Anfang fand ich nicht sehr fesselnd, ich habe also nicht das Bedürfnis verspürt, die ganze Zeit weiterzulesen. Ich hatte das Gefühl, dass alles langsam vor sich hin plätscherte, aber nichts wirklich interessantes geschah. Dieses Gefühl hielt aber nicht lange an, denn etwas später kam eine überraschende Wendung und ein Geheimnis ans Licht, womit ich gar nicht gerechnet hätte. Ab dieser Wendung konnte ich mich vom Buch gar nicht mehr losreißen, es hat mich richtig gefesselt und ich habe gelesen und gelesen, obwohl ich die meiste Zeit eigentlich anderes hätte tun müssen, wie Hausaufgaben zum Beispiel. 
Der Schreibstil von J. Lynn, oder auch Jennifer L. Armentrout, die besonders für ihre Lux- Reihe bekannt ist, ist wie immer schön zu lesen. Er ist sehr jugendlich gehalten und  mit einer Mischung aus Humor und Kitsch kann er wohl jeden Leser überzeugen! 
Nach dem ersten Teil habe ich mich super gefreut, Teresa näher kennenlernen zu dürfen und sie war mir auch wirklich sehr sympathisch! Ich mochte ihre witzige Art und fand es bewundernswert, wie sie mit ihrer Vergangenheit umgeht. Sie selbst dachte, dass es schwach sei, ständig an das vergangene zu denken, aber ist das nicht eher stark? Sie hat daran gedacht und es akzeptiert und dies ist bestimmt keine Schwäche. Ich konnte vieles, was sie tat, sehr gut nachvollziehen, besonders, dass sie so traurig war, weil ihr Traum Tänzerin zu werden langsam aber sicher zunichte ging. Desto schöner war es natürlich, dass es jemanden gab, der ihr half, dies zu vergessen- Jase. Wie alle von Jennifer L. Armentrout erschaffenen Typen ist er sehr charmant und humorvoll, ich mochte aber, dass hinter dieser Fassade mehr steckte, denn auch er hat eine weniger schöne Vergangenheit. Durch die Einblicke in seine Vergangenheit gewann er an Tiefe und da es etwas dauerte, bis er Tessa ganz einweihte, war ich immer umso gespannter mehr über ihn zu erfahren.
Beide haben eine starke Persönlichkeit und passen super zu einander, nur das kleine Hin und Her war anfangs etwas nervig. Ich habe mich während des Lesens ständig gefragt, warum er seine Meinung von einem Tag auf den anderen komplett ändert, nachdem man aber den Grund weiß, ist es nachvollziehbar. 
Die Nebencharaktere waren relativ oberflächlich gehalten, da man über viele nicht viel wusste, weil der Fokus hauptsächlich auf Tessa und Jase lag. Es war aber sehr schön, dass Cam und Avery relativ oft vorkamen und man dadurch erfahren hat, wie es mit ihnen nach dem ersten Teil weiterging. Am besten gefallen hat mir Calla, weil ich ihre Art sehr mag, ich finde sie andererseits aber auch sehr interessant und freue mich schon riesig, in " Stay with me" mehr über sie zu erfahren! 
Dass die Nebencharaktere relativ oberflächlich waren, finde ich übrigens nur halb so schlimm, weil man einige in den Folgebänden besser kennenlernen wird!
Relativ am Ende des Buches geschah dann etwas, mit dem ich gar nicht gerechnet hätte und ich war wirklich geschockt. Es gibt nicht viele Bücher, die mich derart schockieren oder überraschen und wenn, dann hätte ich wirklich nie gedacht, dass es ein New Adult Buch sein würde. Dadurch konnte die Autorin am Ende aber auch eine gewisse Spannung aufbringen und man hat auf die Seite hingefiebert, wo der "Fall" aufgedeckt wird.

Fazit:

Letztendlich kann ich sagen, dass mich "Be wit me" von Jennifer L. Armentrout wirklich überrascht hat, denn es war besser als ich erwartet hätte, obwohl " Wait for you" auch schon nicht schlecht war! Ich habe bisher zwar noch nicht sehr viele New Adult Romane gelesen, aber von den gelesenen gefällt mir dieses Buch am besten und ich werde die Reihe definitiv fortsetzen. 4,5 von 5 Sterne von mir!

Ein großes Dankeschön an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplars!
   

Liebste Grüße,

Julia

Kommentar veröffentlichen

Designed by FlexyCreatives