Mittwoch, 13. April 2016

Rezension zu Wie Monde so silbern


   Titel: Wie Monde so silbern
   Originaltitel: Cinder
   Autor: Marissa Meyer
   Verlag: Carlsen
   Seiten: 384
   Preis: 18,90 
Kaufen bei Amazon oder Carlsen 

Inhalt:

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will?
Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Montag, 11. April 2016

Lesemonat März 2016

 Hallo ihr Lieben,
in letzter Zeit war es ziemlich still hier, weil ich keine Motivation hatte, Blogposts oder Rezensionen zu schreiben und da nur Müll rauskommt, wenn ich mich zu etwas zwinge, habe ich es einfach gelassen. Die kurze " Pause" hat mir aber gut getan, da ich jetzt wieder richtig Lust auf´s bloggen habe und ihr ab nun an definitiv mehr von mir hören werdet. Ich will jetzt aber nicht lange um den heißen Brei herumreden, dies sollte nur als kleine Info dienen. Jetzt zeige ich euch erstmal, welche Bücher ich letzten Monat gelesen habe.

Angefangen hat der Monat mit Dark Elements- Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout. Das Buch hat mir mal wieder sehr gut gefallen, die genaue Rezension dazu findet ihr hier 
Danach ging es weiter mit Throne of glass- Kriegerin im Schatten von Sarah J. Maas. Nach dem ersten Teil, der mir richtig gut gefallen hat, ( Rezension zum ersten Teil findet ihr hier ) war ich schon sehr gespannt, wie es weitergehen würde und was soll ich sagen? Mir hat dieser Teil noch ein Stückchen besser gefallen ( dass das noch ging...) und ich kann euch die Reihe absolut empfehlen, den großen Hype in Amerika hat sie absolut verdient. 
Weiter ging es mit Die dunkle Prophezeiung des Pan von Sandra Regnier , wo ich den Anfang etwas langweilig fand. Nach und nach wurde es aber immer besser, bis ich wie beim ersten Teil in der Welt von Fay und Lee versinken konnte. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass mir das Buch auch gut gefallen hat, es war jedoch ein klitzekleines bisschen schwächer als sein Vorgänger.

Samstag, 9. April 2016

Rezension zu Dark Elements- Eiskalte Sehnsucht ( Spoiler für Bd. 1)



   Titel: Dark Elements- Eiskalte Sehnsucht
   Autor: Jennifer L. Armentrout
   Verlag: HarperCollins 
   Seiten:432
   Preis: 16,90
Kaufen bei Amazon oder HarperCollins

 Inhalt: 

Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-  Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los ...