Sonntag, 6. August 2017

Lesemonat und Neuzugang Juli 2017

Hallo ihr Lieben!
Dieses mal gibt es, pünktlicher als die Monate davor, meinen Lesemonat Juli , der wegen der Sommerferien richtig gut lief und das freut mich total, allgemein hatte ich letzten Monat total Spaß am Lesen wie schon lange nicht mehr.😊 Insgesamt habe ich im Juli 12 Bücher gelesen, davon waren viele Bücher Re-reads, weil ich total Lust hatte, Bücher nochmal zu lesen, und paar englische Bücher sind auch dabei, also irgendwie von jedem etwas.😉 Den Neuzugänge Post habe ich auch gleich hier mit eingebaut, da im Juli nur ein Buch bei mir eingezogen ist. :)

 Begonnen hat mein Lesemonat mit einem englischen Buch, undzwar Simon vs. the Homo Sapiens Agenda von Becky Albertalli und auf das Buch habe ich mich schon riesig gefreut, weil ich soo viel Gutes gehört habe! Mir hat das Buch auch wirklich sehr gut gefallen, es war ein süße, lockere Geschichte über Freundschaft, Familie, Liebe, Homosexualität und das normale Teenagerleben. Der Protagonist Simon ,( der unteranderem ein Harry Potter Fan ist, whoop whoop ), war mir super sympathisch und die eigentlich nicht außergewöhnliche, aber trotzdem tolle Idee des Buches mochte ich sehr gerne, besonders das Ende war unglaublich süß.
Danach ging es weiter mit Clockwork Angel von Cassandra Clare , was ich zusammen mit einer Freundin gelesen habe und selbst nach dem dritten Mal lesen konnte mich das Buch wieder voll und ganz packen! Ich habe hier schon so oft von der Trilogie geschwärmt, deshalb brauche ich zum Buch eigentlich nichts sagen, außer dass es perfekt ist, aber es ist immer wieder toll, in die Welt im 19. Jahrhundert abzutauchen und dort alte Freunde wiederzusehen.😉 ( Jap, ich bezeichne die Charaktere jetzt schon als meine " alten Freunde ", ich glaube das sagt alles. :D )
Auch von Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe von Benjamin Alire Saenz habe ich unglaublich viel Gutes gehört, deshalb fiel mir die Entscheidung, welches englische Buch ich als nächstes Lesen sollte, auch gar nicht schwer. Vor dem Buch konnte ich nie so richtig sagen, was denn so mein liebstes " realitätsnahes " Buch ist, denn eigentlich sind alle meine Lieblingstrilogien/ reihen Fantasybücher, würde mich jetzt aber einer fragen, würde ich ihm fröhlich und heilig dieses Buch ins Gesicht halten, mit dem deutlichen Aufruf, es schleunigst zu lesen. Das Buch hat mich sehr berührt und es war unheimlich interessant, die Welt aus Ari und Dantes Augen zu sehen. Die Charaktere waren alle richtig herzlich und ich hätte am liebsten alle geknuddelt, die Liebe von Eltern zu Kindern und andersherum wurde richtig schön vermittelt, genauso wie das Erwachsenwerden von zwei Menschen, die anfangs so gar nicht wussten, wer sie sind und wer sie sein wollen. Eine ganz, ganz große Empfehlung von mir!
Night School- Du darfst keinem trauen von C.J. Daugherty ist einer meiner nächsten Re-reads gewesen, denn im Juni ist bei mir der dritte Teil der Reihe eingezogen und diesen wollte ich auch bald lesen, jedoch konnte ich mich kein bisschen mehr an die vorherigen Teile erinnern, also habe ich spontan zum ersten Teil der " Night School " Reihe gegriffen und ihn gelesen. Wie vor paar Jahren hat mir das Buch wieder sehr gut gefallen, ich mag die Mischung aus Internatsgeschichte, Liebesgeschichte und Jugendthriller und selbst wenn es mal nicht so spannend war, war ich trotzdem gefesselt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Gleich darauf ging es dann auch mit dem zweiten Teil, Night School- Der den Zweifel sät , weiter, weil ich gerade total in der Geschichte drinnen war und dieser Band hat mich noch mehr gefesselt als der erste Teil, ich kam echt gar nicht mehr von der Geschichte los und habe gelesen und gelesen und schwups, nach noch nicht mal einem Tag habe ich es beendet. Die Bücher lesen sich echt unglaublich schnell, man muss eigentlich noch nicht mal den ganzen Tag im Bett liegen und lesen, und trotzdem könnte man sie innerhalb eines Tages beenden.
Nach den zwei  "Night School " Bänden brauchte ich mal wieder etwas englisches und da habe ich mich dieses mal für ein etwas "anspruchsvolleres" Buch entschieden, undzwar Six of Crows von Leigh Bardugo. Das Englisch war echt nicht das leichteste und anfangs kam ich auch nur sehr langsam voran, aber habe ich mich einmal an den Schreibstil gewöhnt, ließ es sich schön flüssig lesen. Die Idee des Buches finde ich sehr cool, da es um 6 Jugendliche geht, die komplett verschieden sind und aus anderen Lebensverhältnissen kommen, trotzdem haben sie sich zu einer Gruppe zusammen getan, um eine fast unmögliche Aufgabe zu erfüllen. Anfangs haben sie alle sich nicht besonders verstanden, weil sie wie gesagt komplett verschieden sind und sich deshalb oft in die Haare gekriegt haben, aber am Ende sind sie durch das, was sie erlebt haben, doch irgendwie zusammengeschweißt und deshalb bin ich jetzt richtig auf den zweiten Teil gespannt
Neben " Six of Crows " habe ich irgendwann noch Clockwork Prince von Cassandra Clare begonnen, weil eine Freundin und ich auch dieses Buch gemeinsam lesen wollten und dieser Teil ist nochmal um einiges besser als der erste Teil, obwohl der natürlich schon der Wahnsinn ist. Egal wie oft ich die Bücher lese, ich verliebe mich jedes Mal aufs Neue in die Welt, die Atmosphäre, den Schreibstil und die Charaktere und freue mich schon riesig auf weitere Re-reads der Trilogie.
Ursprünglich wollte ich nach " Clockwork Prince " ein englisches Buch lesen, doch hat mich dann irgendwie die Lust gepackt, Throne of Glass von Sarah J. Maas nochmal zu lesen, was ich dann auch getan habe und mal wieder war ich voll drin in der Geschichte. Als ich das Buch das erste Mal gelesen habe, war ich etwas begeisterter, aber ich glaube das liegt einfach daran, dass besonders der vierte und fünfte Band unglaublich waren, sodass mir der erste Teil nicht mehr ganz so unglaublich gut erscheint und außerdem mag ich auch die Wendung, die die Geschichte genommen hat, denn würde man Band eins und fünfs aus der Reihe vergleichen, könnte man fast glauben, es wären zwei verschiedene Reihen. Nichtsdestotrotz mochte ich " Throne of Glass " aber natürlich trotzdem und will nun auch ganz bald Band 2 re-readen.
Wie ich bereits angekündigt habe, wollte ich, nachdem im Juni Nightschool- Denn Wahrheit musst du suchen von C.J. Daugherty ankam, das Buch auch ganz bald lesen und das habe ich dann auch nach " Throne of Glass " getan. Anfangs war mir die Protagonistin Allie unglaublich unsympathisch und sie hat einfach nur genervt mit ihren nicht nachvollziehbaren Gedanken, Handlungen und ihrem gemeinen Verhalten allen gegenüber. Ab der zweiten Hälfte des Buches hat sich ihr Verhalten gebessert und dann mochte ich sie auch wieder, aber durch ihr Verhalten in der ersten Hälfte wurde mir der Anfang bisschen vermiest. Nachdem sie sich eingekriegt hat, wurde es im Buch dann aber immer besser und ich mochte das Ende des Buches richtig gerne, weil es sehr spannend und nervenauftreibend war. Wäre der Anfang nicht so blöd gewesen, wäre das Buch wahrscheinlich von der Spannung her mein liebster Teil, aber so ist es fürs erste der zweite Teil.
Die verborgenen Insignien des Pan von Sandra Regnier ist das nächste Buch, zu dem ich gegriffen habe, weil ich dachte, es wäre an der Zeit, die Trilogie endlich zu beenden. Irgendwann habe ich schonmal die ersten 90 Seiten gelesen, da ich mich aber kaum an sie erinnern konnte und ich allgemein bisschen Schwierigkeiten hatte, mich an die ersten zwei Bände zu erinnern, habe ich das Buch nochmal von vorne begonnen und mochte es schlussendlich ganz gerne. Man muss die Bücher nicht gelesen habe, aber sie stellen eine tolle Abwechslung dar, weil ich persönlich nicht oft Geschichten mit Elfen lese und mir gefällt die Umsetzung der Idee sehr, genauso wie der Aspekt mit den Zeitsprüngen. Die Geschichte ist auch sehr witzig und unterhaltsam, also eigentlich perfekt für zwischendurch, nur hat mich in diesem Teil die Protagonistin etwas genervt, weil sie sich unnötig oft aufgeregt hat, gejammert und rumgezickt hat und allgemein einfach total nervig war an manchen Stellen.
Das nächste Buch habe ich bereits irgendwann 2016 begonnen und etwa bis Seite 100 gelesen, es dann aber beiseite gelegt, weil ich nicht so Lust drauf hatte, im Juli habe ich es aber beendet, undzwar ist es Der Schattenjäger Codex von Cassandra Clare. Besonders für große Shadowhunter Fans ( wie mich, hehe ) ist das Buch gut geeignet, da es einem viel mehr Einblicke und Informationen über die Welt gibt, dabei gab es Themen, die mich mehr angesprochen haben, und einige, die mich weniger interessiert haben, aber das ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich fand die Texte zu der Entstehung der Schattenjäger mit Jonathan Shadowhunter, sowie die Abschnitte mit den Schattenweltlern und dem Abkommen sehr interessant, die Texte über die Waffen und Materialien haben mich dafür weniger interessiert, notfalls kann man die für sich uninteressanten Themen aber einfach überspringen, ich in meinem Fall habe aber einfach alles gelesen. Wie gesagt ist der Codex für große Fans eine tolle Sache, er muss aber nicht gelesen werden.
Das letzte Buch habe ich bereits relativ am Anfang des Monats als E-Book begonnen ( deshalb ist es nicht auf dem Bild ), dann ab und zu darin gelesen und es am Ende des Monats beenden können: Secret Fire- Die Entflammten von C.J. Daugherty. Das Buch ist ganz gut gewesen, jedoch habe ich auch ein paar Kritikpunkte, beispielsweise fand ich die " Liebesgeschichte " , wenn man es so nennen kann, etwas unrealistisch gemacht, weil mir alles zu schnell ging, außerdem waren die Handlungen der Charaktere für mich nicht immer nachvollziehbar und es gab einige langweilige Stellen, dafür mochte ich den Schreibstil, genauso wie bei der " Night School- Reihe " sehr gerne und die Idee ist eigentlich auch recht interessant. Auf jeden Fall bin ich nun sehr gespannt auf den zweiten Teil. :)

Simon vs. the Homo Sapiens Agenda → 4,5 💜
Clockwork Angel → 5💜👑
Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe → 5💜👑
Night School- Du darfst keinem trauen → 4💜
Night School- Der den Zweifel sät → 4,5💜
Six of Crows → 5💜
Clockwork Prince → 5💜👑
Throne of Glass → 4💜
Night School- Denn Wahrheit musst du suchen → 4💜
Die verborgenen Insignien des Pan → 3,75💜
Der Schattenjäger Codex → 4💜
Secret Fire- Die Entflammten → 3,5💜
Insgesamt 5101 Seiten und ungefähr 165 Seiten pro Tag
  

Mein Neuzugang im Juli war The Hate U Give von Angie Thomas und ich freue mich schon riesig auf das Buch, weil man es auf Instagram überall sieht und so viele begeistert von dem Buch sind und meinen, dies wäre ein Buch, das jeder gelesen haben sollte, klingt also sehr vielversprechend, oder?😊 Ich bin mir noch nicht sicher, wann genau ich das Buch in Angriff nehmen werde, weil meine Want-to-read-Liste in letzter Zeit immer länger wird, aber ich hoffe auf jeden Fall, dass es ganz, ganz bald sein wird! :)
Inhalt von " The Hate U Give ":
 Sixteen-year-old Starr lives in two worlds: the poor neighbourhood where she was born and raised and her posh high school in the suburbs. The uneasy balance between them is shattered when Starr is the only witness to the fatal shooting of her unarmed best friend, Khalil, by a police officer. Now what Starr says could destroy her community. It could also get her killed.

Das war´s auch schon mit dem Post! Mich würde sehr interessieren, wie viel ihr denn im Juli so gelesen habt? 😊💕

1 Kommentar: