Filmreview zu Suicide Squad

Guten Tag!

 

Ich habe mir vor einer Weile den Film `Suicide Squad`angeschaut und jetzt spontan Lust gehabt, euch kurz meine Meinung dazu zu schildern, sollte sie euch also interessieren, wünsche ich euch jetzt beim Durchlesen viel Spaß. :) Bevor es aber zu meiner Meinung kommt, kommen erstmal ein paar Fakten:

Titel: Suicide Squad
Regie: David Ayer
Drehbuch: John Ostrander
Darsteller: Jared Leto
                 Margot Robbie
                 Will Smith
Originaltitel: Suicide Squad
Dauer: 2 Stdt. 3 Min
Genre: Action, Fantasy
Kinostart: 18.08.2016
Produktionsjahr: 2016

Inhalt:

Hat nicht jeder ein Anrecht auf eine zweite Chance, auf einen Neustart? Und seien es auch die maliziösesten, niederträchtigsten und gefährlichsten Gestalten, die die Welt zu bieten hat? Ein Geheimprojekt der US-Regierung - in die Wege geleitet von Amanda Waller - sieht das zumindest so und unterbreitet einer Gruppe von rücksichtslosen Rekruten ein Angebot, das sie nur schwerlich ablehnen können: absolute Immunität und eine reine Weste. Das einzige, was sie dafür in Kauf nehmen müssen, ist die Möglichkeit des Todes in Ausführung ihrer Pflichten. Denn die US-Regierung wählt nicht umsonst die gesellschaftlich am leichtesten zu Entbehrenden für die Selbstmordkommandos gleichenden Missionen.
So ist die Suicide Squad geboren, eine illustre Runde, zusammengesetzt u.a. aus dem kriegserprobten Rick Flagg , dem Joker und seiner wankelmütigen Partnerin Harley Quinn , dem schießwütigen Deadshot , Captain Boomerang  und Enchantress . Und es wird sich zeigen, ob die Suicide Squad sich so leicht kontrollieren lässt, oder nicht doch ihrer eigenen Agenda folgt… 
( Quelle ) 

Meinung:

Ziemlich am Anfang hat man erfahren, welche Bösewichte freigelassen werden sollten und was sie für Taten getan haben beziehungsweise wie sie gefangen wurden. Einem wurde gezeigt, wo ihre Stärken liegen und wofür sie bekannt sind, was ich sehr interessant und anschaulich fand, denn sonst wäre ich bestimmt ganz durcheinander gekommen, weil ich davor ehrlich gesagt keinen Superheldenfilm gesehen hatte und die meisten Bösewicht gar nicht kannte. 
Die Idee finde ich echt cool: Die Welt steht vor einem dritten Weltkrieg und Amanda Waller denkt, dass normale Soldaten nichts ausrichten können, die Bösewichte aber schon. Angeboten wird ihnen die Freiheit. Erst waren viele der Regierung dagegen, denn warum sollten sie irgendwelche Schwerverbrecher freilassen und ihnen das Schicksal der Welt überlassen? Nachdem ihnen aber deren Fähigkeiten vorgeführt wurden, stimmten sie letztendlich zu und der Film konnte so richtig loslegen.
Nachdem dem Zuschauer die Bösewichte praktisch "vorgestellt" wurden und man über die Lage in dem Film informiert wurde, gefiel mir der Film nicht mehr soo gut, weil die Spannung abgeflaut war. Allgemein muss ich sagen, dass der Film zwischenzeitlich einige Längen hatte, wo ich mich gelangweilt habe. 
Die Bösewichte, oder auch der Suicide Squad, wie sie sich nennen, mochte ich recht gerne. Sie sind zwar böse und haben schlimme Taten begangen, wofür sie ins Gefängnis gekommen sind, trotzdem sind sie nur Menschen und wie gezeigt wurde, dass auch sie ein Herz haben und etwas besitzen, dass ihnen alles bedeutet, hat mir sehr gut gefallen. Manchmal empfand ich die Handlung oder einige kleinere Dinge als verwirrend oder merkwürdig, trotzdem hat mir der ( schwarze) Humor auch sehr gut gefallen, da er den Film etwas aufgepeppt und Witz hineingebracht hat.
Schön mitanzusehen war, dass sich der Suicide Squad immer mehr ins Herz schloss, genauso wie, dass der Soldat sie allmählich wenigstens etwas zu mögen begann. Sie alle wurden von der Gesellschaft ausgestoßen und es war irgendwie "rührend", wie sie sich als Familie bezeichneten und sich akzeptierten, so wie sie nunmal waren.
Am Ende wiederum mochte ich den Film richtig gerne, weil  es wirklich spannend und irgendwie auch traurig wurde. Außerdem war das Ende sehr offen, ich kann mir also gut vorstellen, dass es einen 2. Teil geben wird und freue mich auch schon auf ihn, da es mich interessieren würde, wie es weitergeht.
Fazit:
Meiner Meinung nach muss man den Film nicht unbedingt gesehen haben, aber trotzdem ist er gut und sollte der eine oder andere Zeit oder die Gelegenheit haben, ihn zu schauen, könnt ihr euch ja mal eure eigene Meinung dazu bilden, weil ich von Vielen gehört habe, denen der Film wirklich sehr, sehr gut gefallen hat. 
3,5 von 5 Sterne! 

   
 
  1. Hallo Julia,
    optisch gesehen macht es schon einiges her. Die Handlung hört sich eher solala an. Werde ihn mir aber definitiv anschauen. Aber fürs Kino reicht das Interesse doch nicht ^^
    Finde es schön , dass du auch etwas zu Filmen schreibst und bleibe gerne als Leserin da.
    Liebe Grüße
    Tanja
    www.weinlachgummis.blogspot.de
    P.s Auf meinem Blog läuft gerade ein Gewinnspiel, vielleicht magst du ja teilnehmen. Würde mich freuen

    AntwortenLöschen

Designed by FlexyCreatives